Schmetterling
Schmetterling

Abschied Nina Issbrücker

Nach fünfeinhalb Jahren Drogerie Roth geht meine Zeit in dieser tollen Drogerie nun leider zu Ende. 

Ich durfte eine unglaublich schöne und lehrreiche Zeit in diesem tollen Lehrbetrieb und auch anschliessend als hundertprozent Angestellte erleben. 

Was mir sehr gefiel war das sehr harmonische Zusammenarbeiten mit den Vorgesetzten. Ich erlebte Thomas Roth als immer aufgestellten, herzlichen und einfühlsamen Chef, der für das wohlergehen der Kundschaft sowie dem gesamten Team schaute. 

Auch wenn ich leider aufgrund eines Skiunfalls nur noch zwei Wochen mit Andrea Peng zusammenarbeiten konnte, verspührte ich in dieser Zeit schon ihre herzliche und verständliche Art. Ich wünsche Andrea und Ihrem ganzem Team alles Liebe und Gute und bedanke mich für die tollen Momente.

Ausserdem möchte ich mich ganz herzlich bei der ganzen Meilemer Kundschaft für die netten Gespräche, Beratungen, Begegnungen und das Vertrauen, das Sie mir immer wieder entgegengebracht haben danken. Es war mir eine Freude, Sie zu beraten und Ihnen Dank meiner Spagyrik Zusatzausbildung individuelle Mischungen zusammenstellen zu dürfen. 

Ich freute mich immer wieder über die tollen Feedbacks und Erfolge. 

Diese Zusatzausbildung hat mir definitiv die Sicherheit und den Auslöser gegeben, meinem weiteren Berufsweg einzuschlagen. Ich hatte schon vor der Ausbildung zur Drogistin immer den Wunsch, irgendwann einmal eine eigene Praxis führen zu dürfen. Nach Abschluss des Spagyrik-Masters verstärkte sich dieses Bedürfnis zur Selbstständigkeit umso mehr. Ich spürte, wie wichtig es für mich ist, den Menschen hinter seinen physischen Symptomen zu beachten und sich Zeit für ihn zu nehmen. Dies war mein Ansporn, den Weg zur Naturheilpraktikerin nun einzuschlagen. 

Im August dieses Jahres, werde ich mein Wissen an der Paramed in Baar über fünf Jahre in diesem Bereich vertiefen. Da mir die Drogerie aber doch noch sehr am Herzen liegt, werde ich weiterhin Teilzeit in einer anderen Drogerie arbeiten. 

Ich freue mich auf die neue Herausforderung als stellvertretende Leitung und alles was auf mich zukommen wird. Was mir sicher speziell fehlen wird sind meine Teamkolleginnen, welche nach dieser langen Zeit wie zu einer kleinen Familie geworden sind. Ich möchte mich an dieser Stelle bei euch allen für eure Herzlichkeit, die vielen Umarmungen und die tolle Freundschaft bedanken. ♡ 
Nina Issbrücker